Gartenwerkzeuge online kaufen

 

Ohne Gartenwerkzeuge kommt kein Gärtner aus. Sie sind Hilfsmittel, die dazu dienen, den Lebensraum der Pflanzen artgerecht zu gestalten. Unterschieden werden diverse Arten, deren Material, Größe, Form und Bauart für bestimmte Arbeiten konzipiert wurde. Beim Kauf gibt es einiges zu beachten.

Arten von Gartenwerkzeugen

Gartenwerkzeuge lassen sich in unterschiedliche Arten einteilen. Diejenigen zur Bodenbearbeitung müssen aus besonders stabilen Werkstoffen bestehen, denn ihr Blatt, ihre Zinken oder Spitzen sollen auch in verdichtete Böden eindringen. Gartenwerkzeuge zum Schneiden benötigen scharfe Klingen oder Messer, damit sie Gräser, Äste oder Triebe so trennen, dass glatte Oberflächen entstehen. Dann gelingt es Krankheitskeimen kaum, in die Schnittflächen einzudringen. Vergleichsweise einfache Gartenwerkzeuge kommen zum Vereinzeln und Setzen von Jungpflanzen zum Einsatz. Auch sie sind unverzichtbar. Der Fachmann bezeichnet sie als Pflanzwerkzeuge. Darüber hinaus werden Handgerätschaften überall dort verwendet, wo Gartengeräte mit langen Stielen nicht zu gebrauchen sind, unter anderem in Hochbeeten oder auf Pflanztischen. Weitere Gartenwerkzeuge dienen der Unkrautbeseitigung.

Unterschiede von manuellen zu elektrischen Gartengeräten

Manuell zu bedienende Gartenwerkzeuge verfügen über keinerlei elektrische Antriebe, beispielsweise Akkus, Batterien, Kabel für die Netzversorgung oder Tanks für Treibstoff. Ihr Einsatz erfordert vom Gärtner mehr Kraft, sämtliche Energie muss er durch sein Körpergewicht sowie seine Muskeln aufbringen. Dabei ist es erforderlich, die Bewegungsabläufe so ergonomisch wie möglich auszuführen. Dies spart Kraft und schont die Gelenke. Insbesondere die Bandscheiben profitieren vom bewussten Umgang mit den Gartenwerkzeugen. Der Vorteil gegenüber den elektrischen Alternativen besteht darin, dass keine Folgekosten entstehen. Außerdem lassen sich manuelle Gartenwerkzeuge überall einsetzen.

Beim Kauf auf Qualität achten

Gute Gartenwerkzeuge zeichnen sich durch eine hohe Qualität aus. Bei regelmäßiger Pflege halten sie viele Jahre. Beim Kauf sollte lieber etwas mehr Geld ausgegeben werden, denn nicht nur die Materialien selbst unterscheiden sich in ihrer Beschaffenheit. Bei minderwertigen Gartenwerkzeugen sind auch Schweißnähte oder Verbindungsstücke mangelhaft verarbeitet. Dies birgt das Risiko von Verletzungen.

 
 
Impressum